Ausstellungseröffnung am Samstag, 16. Juli 2016, ab 17 Uhr im GASTHAUS GERER, Ammerlander Hauptstraße 22, 82541 Ammerland.
Am Ostufer des Starnberger Sees fällt es leicht, nur das Idyllische zu sehen: Häuser verstecken sich unter mächtigen grünen Bäumen. Der See glitzert im abendlichen Gegenlicht. Und doch sucht der Ammerlander Konzeptkünstler Gerhard Bekam genau dort nach dem vordergründig Hässlichen – und verwandelt es in ästhetisch Schönes. So fotografiert Beham beispielsweise ein verschmutzen Fenster, bearbeitet es an seinem Computer, lässt es großformatig drucken, um es dann mit Wachsmalkreiden zu bemalen. Das Ergebnis: psychedelisch anmutende Bilder mit kontrastreichen Farbakzenten. Lassen Sie sich überraschen!